Wie Sie Ihren Produktionsbetrieb sinnvoll digitalisieren

Julia Grobe

Expertin Industrie 4.0

14.06.2019 | 3 min

Wenn es um das Thema Digitalisierung geht, herrscht in vielen Unternehmen noch immer Ratlosigkeit. Was genau soll man eigentlich digitalisieren? Welche Systeme benötigt man dafür? Wie steigert man mithilfe digitaler Maßnahmen die Produktivität und Effizienz? Und, wann rentiert sich mein Investment eigentlich? Fragen über Fragen, die sich kaum ein Produktionsverantwortlicher zu stellen traut – denn oft wird die Diskussion um die Digitalisierung auf Kongressen oder in Fachmedien extrem abstrakt und nur oberflächlich geführt.

Wir erklären Ihnen, wie Sie die ersten Schritte in Richtung digitale Produktion sicher und nachhaltig gehen und mit welchem Bereich es sich lohnt, anzufangen.

Der Mensch im Mittelpunkt

Klingt zunächst widersprüchlich, denken doch viele beim Wort Digitalisierung an die Wegrationalisierung von handwerklichen Arbeitsplätzen. Falsch! Mit der gezielten Digitalisierung Ihrer Produktion unterstützen Sie Ihre Mitarbeiter. Digitale Arbeitsanweisungen, Dokumentationen während des Prozesses, Checklisten auf mobilen Endgeräten oder Wartungsprotokolle: Das alles hilft Mitarbeitern, ihre Aufgaben zügig, effizient und ohne Fehler zu erledigen.

Eine Plattform für alle

Die cioplenu Plattform vereint alle soeben genannten Aspekte auf einer einzigen Plattform. Dadurch lassen sich Synergien im großen Stil nutzen. So erstellen Sie beispielsweise Arbeitsanweisungen ganz einfach mit wenigen Klicks, Fotos und Videos in einem Editor. Anschließend stellen Sie die Information allen Mitarbeitern, die damit arbeiten sollen zur Verfügung – standortübergreifend und in verschiedenen Sprachen.

Ebenso lassen sich Checklisten für die Wartung von Anlagen oder As-built-Dokumentationen im Montageprozess erstellen. Mängel und Fehler können genauso wie Tipps und Tricks per Foto oder Video aufgenommen und dokumentiert werden. Die Produktionsleitung behält leicht den Überblick über alle laufenden, anstehenden und abgeschlossenen Arbeiten und die Werker profitieren von bereits gemachten, digital dokumentierten Erfahrungen Ihrer Kollegen. Das Anlernen neuer Kollegen geht schneller und effizienter und braucht nur noch in seltenen Fällen die Anwesenheit einer erfahrenen Fachkraft.

Modular, flexibel und integriert

Durch den modularen und flexiblen Aufbau der cioplenu Software starten Sie im Kleinen, z. B. in einer Produktionslinie und skalieren dann über den gesamten Produktionsbetrieb an allen Unternehmensstandorten – in Ihrem Tempo und ohne Risiko. Zahlreiche Schnittstellen zu allen gängigen ERP- und ME-Systemen sorgen dafür, dass Sie cioplenu nicht als geschlossenes System nutzen, sondern Ihre gesamte IT-Infrastruktur mit der Software verbinden können und so Produktions- und Wirtschaftsprozesse ganzheitlich abbilden können – von der Materialbestellung bis zur fertigen Anlage.

Fazit:

Sie sind gut damit beraten, Ihre Digitalisierung bei Ihrem wichtigsten Kapital, den Mitarbeitern, zu beginnen. So profitiert nicht nur Ihre Produktion, sondern Sie erhöhen im gleichen Zug Motivation und Qualifikation Ihres Personals. Und das Beste, den Return of Invest (ROI) sehen Sie sofort: in motivierten Mitarbeitern, die sich mit Freude durch die digitalen Anleitungen klicken und ihren Fortschritt dokumentiert sehen, in steigender Produktqualität, sinkenden Fehlerquoten, weniger Ausschuss und Reklamationen, mehr Output und kürzeren Anlernzeiten… und nach kurzer Zeit auch auf Ihrem Konto.

Machen Sie den Anfang , starten Sie in Ihre digitale Zukunft mit cioplenu!

Share This