SAP ECC 6.0

Branchenprimus im langjährigen Einsatz

Bewährtes System

„Never change a running system“

Nicht jeder möchte sein ERP-System im Takt der Softwarehersteller umbauen. SAP ECC 6.0 ist branchenübergreifend verbreitet und seit Jahrzehnten der Garant für stabile Geschäftsprozesse.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit die cioplenu platform an Ihre bestehende SAP ECC 6.0 Instanz anzubinden.

Verbindet Welten

Zwei Welten – kein Problem

Mittels plenudata schaffen wir die Möglichkeit eines Datenautausches zwischen der cioplenu Produkfamilie und SAP ECC 6.0. Die Middleware operiert im Schulterschluss mit SAP und ermöglicht den reibungslosen Datenaustausch zwischen beiden Welten.

So kommen moderne Webapplikation und langjährig bewährtes ERP-Enterprise-System zusammen und Sie können das gesamte Potential beider Welten nutzen.

Gemeinsame Datengrundlage

Frei fließende Datenflüsse

Stücklisten, PSP-Element, Materialnummer, Ansprechpersonen, Baupläne, Arbeitsfolgen – alle relevanten Daten, welche bereits in SAP eingepflegt und hinterlegt wurden, stehen nun auch am Ort des Geschehens auf der cioplenu Plattform zur Verfügung.

cioplenu – SAP 6.0 Systemarchitektur

Transparenz über das gesamte System

Automatisiert

Automatisieren Sie Datenströme und überlassen Sie die Datenverwaltung den Algorithmen.

Agil

Bleiben Sie anpassungsfähig auf Veränderungen und setzen Sie auf Zukunftstechnologie.

Einfach

Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht. Weniger Fehlerquellen, hohe Zuverlässigkeit.

Effizient

Machen Sie Arbeit einmal richtig - und nicht doppelt und dreifach. Schaffen Sie schlanke Datenflüsse entlang ihrer Wertschöpfungskette.

Viele Wege führen zu SAP

Über die Jahre haben sich viele Möglichkeiten einer SAP-ERP Integration entwickelt und SAP hat stetig am Kernsystem weiterentwickelt. Kaum ein ERP System hat derart viele Schnittstellenoptionen und eine ganze Branche beschäftigt sich mit dem Anpassen und der Weiterentwicklung von SAP ECC 6.0 basierten Softwarelösungen.

Hier ein Überblick über die gängigen SAP-Schnittstellen, eingesetzt und genutzt in SAP ECC 6.0 Systemen.

Intermediate Document

Dabei handelt es sich um einen Behälter oder besser Container sowie ein Dokumentenformat bzw. Informationspaket für den Austausch von betriebswirtschaftlichen Daten zwischen SAP und Nicht-SAP Software, also Fremdsystemen.
Das System läuft asynchron und bietet die Möglichkeit des einfachen und schnellen Datenaustauschs.

Remote Function Call

Ein Remote Function Call ist eine ABAP-basierte Kommunikationstechnik und somit eine Schnittstelle zum SAP-Kernsystem. SAP wurde hauptsächlich auf Grundlage der ABAP Programmiersprache programmiert.
Wie der Name bereits erkennen lässt, ruft ein RFC einen Funktionsbausteins im ABAP SAP-Kernsystem auf, welcher im entfernten System läuft und ermöglicht so das Einspeisen bzw. Abgreifen von gewünschten Daten und Operationen in und aus dem SAP-System.

Advanced Business Application Programming

Die ABAP Programmiersprache ist die Kernsprache von SAP. Eine ABAP-Schnittstelle ermöglicht somit „direkten“ Zugriff auf das SAP-Kernsystem. Damit kann man SAP direkt ansteuern, hat bei der Programmierung einer solchen Schnittstelle allerdings auch den größten Aufwand.

Business Application Programming Interface

Zwischen den einzelnen SAP Komponenten wird die BA-PI als Schnittstelle genutzt, um Operationen auszuführen bzw. den kontinuierlichen Datenaustausch sicherzustellen. BA-PI kann aber auch für den Zugriff auf Daten der Geschäftsprozesse durch externe Programme genutzt werden.

SAP Process Integration

Die SAP Process Integration ist eine SAP-Middleware, welche Informationen, die für eine Integration relevant sind, an einer zentralen Stelle bündelt. PI ist teil des SAP-Netweaver Pakets und ermöglicht eine standardisierte Schnittstelle auf dem W3C-Standard SOAP mit sogenannten „Messages with Attachments“. Dabei handelt es sich um die neuste Schnittstelle aus der SAP ECC 6.0 Welt -hinaus in die Web-Applikationen Welt.

Wann ist eine Integration sinnvoll?

Eine Integration der cioplenu Plattform in Ihr bestehendes ERP-System macht dann Sinn, wenn Sie abteilungsübergreifend und entlang der kompletten Wertschöpfungskette Daten erheben, teilen und verwalten wollen.
Alle relevanten Informationen werden dann zentral in Ihrem ERP-System eingepflegt und bei Bedarf abgerufen.

Damit ist es möglich alle vorhandenen Datensätze mittels ERP-System anzusehen, zu bearbeiten oder sie für andere Zwecke wie der Analyse und Bewertung zu nutzen. Das geschieht unabhängig von der Software. Je nachdem in welchem Bereich Sie arbeiten oder welches Softwaretool Sie und Ihre Mitarbeiter bevorzugen – entscheiden Sie selbst.

Wollen Sie in naher Zukunft (0-8 Monate) auf SAP S/4 HANA oder ein anderes ERP umstellen, so ist eine spätere Integration in die neuere ERP-Umgebung sinnvoller, da SAP S/4 HANA mit moderneren und standardisierten Schnittstellen daherkommt.

Möchten Sie SAP ECC 6.0 darüber hinaus weiterhin nutzen? Dann verbinden Sie Ihre Software mittels plenudata, der cioplenu middleware und nutzen Sie die Vorteile für Ihre Mitarbeiter und Sie im vollen Umfang.

Welche Schnittstelle ist die richtige für mein Unternehmen?

Hierfür gibt es keine allgemeingültige Antwort, denn jedes Unternehmen besitzt unterschiedliche Anforderungen.

Haben Sie bereits Dritt-Anbieter Software in ihr SAP-Universum eingebunden? Dann sollte die bereits vorhandene Schnittstelle, wenn praktikabel, auch für zukünftige Integrationen hergenommen werden.

Möchten Sie die Schnittstelle in Zukunft auch für andere Dritt-Anbieter Software hernehmen? Dann sollten Sie die Schnittstelle lieber etwas generalistischer gestalten, um für andere Software keine Einschränkungen zu schaffen.

Mit der Middleware plenudata wird die cioplenu Software an Ihr ERP-System angeschlossen. Diese Middleware ist sozusagen der Dolmetscher und der Konnektor, um zwischen beiden Systemen einen reibungslosen Datenaustausch sicherzustellen.

 

Wie läuft die Integration der cioplenu Plattform in Ihr System ab?

Im Rahmen eines Projekts wird die cioplenu Plattform gemeinsam mit Ihren IT-Spezialisten in Ihre ERP-Umgebung integriert und implementiert.

Zunächst führen wir eine Bestandsaufnahme Ihres bestehenden Systems durch und definieren gemeinsam mit Ihnen die Anforderungen und den Gesamtrahmen in dem Sie die cioplenu Plattform nutzen möchten.

Anschließend werden wir die die cioplenu Plattform in Ihrem Unternehmen in Kollaboration einführen sowie die Schnittstelle etablieren und ins ERP- sowie andere Systeme integrieren.

Ziel ist ein einheitliches System — kein Beratungsprojekt.

Standards

Setzen Sie auf moderne Standards. Dokumentierte und standardisierte APIs stellen einen plattformübergreifenden Datenaustausch sicher.

Digitalisierung

Führen Sie Ihr Unternehmen in die Zukunft. Digitalisieren Sie Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungs-kette und für jeden.

Ordnung

Eliminieren Sie redundanten Datensätze, konsolidieren Sie Informationen und entfliehen Sie dem Datenchaos.

Fokus

Fokussieren Sie sich auf die Schöpfung von Mehrwert in Ihrem Unternehmen und reduzieren Sie unnötige Arbeiten.

Sie haben Fragen?

Sie haben Interesse an der cioplenu Plattform, sind sich aber nicht sicher, wie sich diese in Ihr bestehendes ERP-System integrieren lässt?

Sie haben bereits andere Software in Ihr ERP-System integriert und möchten cioplenu auf dieselbe Art und Weise integrieren?

Sie nutzen ein anderes ERP-System?

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies und unserer Datenschutzrichtlinie zu.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen